Wärmeleitung in Metallen

WL 420

Funktion

  • Metallische Proben werden im oberen Bereich mit einem elektrischen Heizer erwärmt und im unteren Bereich durch ein Peltierelement gekühlt. Dabei bildet sich ein Wärmestrom von der warmen zur kalten Seite.

  • Zur Aufrechterhaltung des Wärmestromes ist je nach Wärmeleitfähigkeit und Länge der Probe eine bestimmte Temperaturdifferenz erforderlich. Die Temperaturdifferenz wird gemessen und ist ein Maß für den gesuchten Wärmeleitkoeffizienten.

  • Die verschiedenen metallischen Werkstoffe ermöglichen die Bestimmung unterschiedlicher Wärmeleitkoeffizienten. Zudem können mehrschichtige Werkstoffe untersucht werden. Dazu werden zwei unterschiedliche Proben in Reihe angeordnet.

Präzise Messung

  • thermische Störgrößen werden minimiert

Schnelle Versuchsdurchführung

  • durch aktive Kühlung wird die erforderliche Temperaturdifferenz schnell erreicht

  • kein Kühlwasser erforderlich

Spezifikationen

  • Untersuchung der Wärmeleitfähigkeit unterschiedlicher Metalle

  • stufenlos einstellbarer elektrischer Heizer

  • Peltierelement als Kühler

  • 11 Proben aus 5 Metallen, unterschiedliche Längen

  • Anzeige von Temperaturen und Leistungsaufnahme in der Software

  • durch integrierte mikroprozessorgesteuerte Instrumentierung werden keine Zusatzgeräte mit fehleranfälliger Verkabelung benötigt

  • Funktionen der GUNT-Software: Bedienung, Datenerfassung und Lernsoftware

  • Netzwerkfähigkeit: LAN/WLAN-Anbindung beliebig vieler, externer Arbeitsplätze mit GUNT-Sofware zur Versuchsverfolgung und Auswertung

  • E-Learning: Multimedia-Lehrmaterial online verfügbar

Leninhalte / Übungen

  • Zeitverlauf bis zum Erreichen des stationären Zustandes beschreiben

  • Wärmeleitfähigkeit λ unterschiedlicher Metalle berechnen

  • Wärmewiderstand der Probe berechnen

  • Wärmeübertragung bei Reihenschaltung verschiedener Proben

  • Einfluss der Probenlänge auf die Wärmeübertragung


GUNT-E-Learning:

  • multimedialer Lehrgang, der zeit- und ortsunabhängiges Lernen ermöglicht

  • Zugang über Internetbrowser

  • Lernsoftware mit verschiedenen Lernmodulen

  • Grundlagenlehrgang

  • detaillierte themenbezogene Lehrgänge

  • Kontrolle durch gezielte Überprüfung der Lerninhalte

  • Autorensystem mit Editor zur Integration eigener, lokaler Inhalte in die Lernsoftware

Features

  • Einfluss unterschiedlicher Metalle auf die Wärmeleitung

  • Netzwerkfähigkeit: Zugriff auf laufende Versuche von beliebig vielen externen Arbeitsplätzen

  • GUNT-Software: Bedienung des Versuchsgerätes, Datenerfassung und Lernsoftware

  • E-Learning: Multimedia-Lehrmaterial online verfügbar

Technische daten

Peltierelement

  • Kühlleistung: 56,6W

Heizer

  • Heizleistung: 30W

  • Temperaturbegrenzung: 150°C

Proben, Ø 20mm

Länge zwischen Messstellen

  • 5x 20mm (Kupfer, Stahl, Edelstahl, Messing, Aluminium)

  • 5x 40mm (Kupfer, Stahl, Edelstahl, Messing, Aluminium)

  • 1x 40mm mit Einstich (Aluminium)

Messbereiche

  • Temperatur: 5x -25…325°C

  • Heizleistung: 0…50W

230V, 50Hz, 1 Phase

230V, 60Hz, 1 Phase; 120V, 60Hz, 1 Phase

UL/CSA optional

Maße und Gewichte

  • LxBxH: 670x350x480mm

  • Gewicht: ca. 18kg

Für den Betrieb erforderlich

  • PC mit Windows